BODENSEE BUSINESS FORUM 2021

Vernetzen statt verzweifeln: Ideen für eine Welt im Wandel

 

Die Corona-Pandemie hat es überdeutlich gemacht: In einer globalisierten Welt kann kein Land für sich alleine entscheiden, ohne dass es direkte oder indirekte Auswirkungen auf andere Staaten gibt. Lösungen müssen gemeinsam gesucht und gefunden werden. Was für Epidemien gilt, gilt auch für den Kampf gegen den Klimawandel. Darüber diskutieren beim 4. Bodensee Business Forum von Schwäbisch Media am 20. Oktober 2021 Politiker, Manager und Wissenschaftler.

 

 

„Vernetzen statt verzweifeln: Ideen für eine Welt im Wandel“ heißt der Slogan des diesjährigen Bodensee Business Forums (BBF). Nach eineinhalb Jahren Pandemie wird Corona natürlich ein wichtiges Thema. Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch Institut, Prof. Thomas Mertens, debattiert darüber mit dem Vorstandsvorsitzenden der Barmer, Prof. Christoph Straub, und Vetter-Pharma Geschäftsführer Peter Sölkner. Wie sich die Situation weltweit darstellt, analysieren Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und der frühere Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), Klaus Töpfer.

 

Doch es wird nicht nur um die Gesundheitsvorsorge gerungen, auch über die aktuelle politische Lage knapp vier Wochen nach der Bundestagswahl wird im Graf-Zeppelin-Haus gestritten. Die renommierte Leiterin der Akademie für Politische Bildung Tutzing, Prof. Ursula Münch, wird sich bei den Diskussionen ebenso einschalten, wie die Frankfurter Rechtsanwältin Seday Basay-Yildiz, die seit Jahren von Rechtsextremen bedroht wird. Über die „Methode AfD“ spricht die Publizistin Katja Bauer. Wie die Welt der Wirtschaft möglicherweise in ein paar Jahren aussehen wird, erörtert der CEO des Schweizer Analyse- und Beratungsunternehmens Prognos AG, Christian Böllhoff. Mit auf dem Bühnensofa wird Knut Bergmann sitzen, Kommunikationschef des Instituts der deutschen Wirtschaft. Auch Vaude-Geschäftsführerin Antje von Devitz ist eingeladen.

 

Thematisch sind weitere Podien zu Europa, der Politik Chinas und der Elektro-Mobilität geplant. Wie in den vergangenen Jahren werden einige bei den Diskussionen aufgeworfene Fragen in kleineren Workshops vertieft. Die Veranstaltung wird strikt nach den im Oktober geltenden Hygienerichtlinien organisiert. Persönliche Gespräche mit Referenten und anderen Gästen sind dennoch möglich.



WO? 

Graf-Zeppelin-Haus

Olgastraße 20

88045 Friedrichshafen

WANN? 

20. Oktober 2021

 

 


 

Bodensee Business Forum

Eine Veranstaltung von Schwäbisch Media